Polizist ermordet

July 30, 2016 by hotminnie

BERICHT

Die parteigesteuerte europäische Medienlandschaft empört sich üblicherweise wochenlang, wenn ein Schwarzer in den USA von der Polizei erschossen wird. Gründe sind den Medien egal. Einen Schwarzen zu erschießen, ist ein Sakrileg, anderes kümmert nicht.
In San Diego, Californien, wurden Donnerstag Nacht zwei Polizeibeamte bei einer Kontrolle in einem Wohngebiet niedergeschossen. Beide Polizisten erhielten mehrere Treffer in die Brust. Jonathan DeGuzman starb, sein Kollege Wade Irwin wurde schwer verletzt.
Einer der Täter, Jesse Michael Gomez, 52, wurde angeschossen und ebenfalls schwer verletzt. Ein zweiter Verdächtiger, Marcus Antonio Cassani, 41, wurde nach einer intensiven Suche gestellt und festgenommen.
Beide Polizeibeamte trugen Schutzwesten, die aber offenbar durchschossen worden waren. Die Polizei von San Diego wolle sich noch nicht dazu äußern, sagte Polizeichefin Shelley Zimmerman. Auch die Bodycameras würden noch ausgewertet.
Eine Schutzweste zu durchschießen, ist aber nicht so einfach. Das wäre beispielsweise mit (verbotenen) AP-Geschoßen möglich (armor piercing), oder mit Hochgeschwindigkeits- (high velocity) Gewehrmunition. Alle Möglichkeiten deuten aber darauf hin, dass die Polizeibeamten in einen Hinterhalt gerieten und mit Absicht und gezielt niedergeschossen worden waren.
Insgesamt wurden in den USA im ersten Halbjahr 2016 bereits 34 Polizeibeamte im Dienst erschossen, eine Steigerung von 79 Prozent zum Vergleichszeitraum 2015. Durch die gezielten rassistischen Tötungen von Polizisten wird die Zahl bis Jahresende wahrscheinlich noch ansteigen, fürchten Polizeivertreter.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: