Rassistische Gewalt in den USA

June 3, 2016 by hotminnie

BERICHT

In der Vorstadt Ferguson, Missouri, hatte ein Schwarzer einen Polizeibeamten angegriffen und war von diesem in Notwehr erschossen worden. So lautete das Ermittlungsergebnis.
Weil sich die Schwarzen das Gewaltmonopol vorbehalten und alles andere als rassistische Übergriffe brandmarken, kam es in der Folge zu schweren Ausschreitungen, bei denen hunderte Geschäfte geplündert, verwüstet und niedergebrannt und mehrere Polizisten getöten wurden.
In Ferguson selbst kam es zu drei wochenlangen Zerstörungswellen, im August 2014, im November 2014 und im August 2015. Die Gewaltwelle griff auch auf etliche andere Städte über, die der gleichen Gewalt der Randalierer ausgesetzt waren.
Der international bekannte Terror-Finanzierer George Soros hatte ganze Banden von Gewalttätern bezahlt und nach Ferguson und in andere Städte transportieren lassen. Der schwarze Extremist Al Sharpton, auch auf der Gehaltsliste Soros‘ stehend, hatte das Klima durch seine Hetzreden noch zusätzlich angeheizt.
Als Hauptorganisation der schwarzen Extremisten trat die Organisation Black Lives Matter hervor, die in Minneapolis und anderen Städten heftigst und mit Gewaltexzessen randalieren und Polizisten angreifen ließ.
Bob Kroll, ein Polizeioffizier aus Minneapolis und Vorsitzender der Polizei-gewerkschaft, sprach nun das aus, was weder Bürgermeisterin Betsy Hodges in Minneapolis noch andere hören wollen.
Black Lives Matter sei eine terroristische Organisation, erklärte Kroll den Medien, nach der Verwüstung eines Polizeireviers in Minneapolis. Black Lives Matter sei keine Vertretung der Schwarzen, sondern nur auf Zerstörung und Randale aus. Die Randalierer hatten ein ganzes Stadtviertel verwüstet, Brandbomben geworfen, in die Gegend geschossen (hier blieb Obama still zum Waffenrecht), hatten am Polizeirevier und durch zerstörte Streifenwägen mehrere hunderttausend Dollar Schaden verursacht.
Real black leaders will tell you this is a terrorist organization that puts out false narratives,” sagte Kroll dazu, der auch die verantwortlichen Politiker wegen ihrer Verharmlosung der Ausschreitungen kritisierte.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: