Moderate Terroristen ?

May 29, 2016 by hotminnie

BERICHT

Der österreichische Staatsfunk ORF lebt von Zwangsbeiträgen und Förderungen, die der Bevölkerung abgepresst werden. Diese gesicherte Finanzierung verschafft dem ORF eine Monopolstellung — nicht nur, was die parteipolitische Werbung betrifft, die der ORF ungeniert ausstrahlt, sondern auch bei anderen „Meinungen“.
Ungeniert wirbt der ORF regelmäßig für islamische Terroristen, verehrt sie, verniedlicht sie. Die Terrorbanden des Islamischen Staates werden vom ORF nur als „Miliz“ bezeichnet, nie aber als Terroristen. Auch bei den zahlreichen Terroranschlägen kommt so gut wie nie das Wort Terroristen vor.
Nun zeichnete sich der ORF, wieder einmal, mit sehr unsachlichen und beschönigenden Meldungen über Gerichtsverfahren gegen Terroristen aus.
In Kairo verurteilte ein Gericht weitere acht Angeklagte, Mitglieder der terroristischen Muslimbruderschaft, zum Tode. 18 andere Angeklagte wurden zu teils langen Haftstrafen verurteilt.
Weil das dem extremistischen Propagandaverein Amnesty International nicht gefällt, brachte der ORF auch dessen Meinung. Erregte sich darüber, dass in Ägypten Muslimbrüder als Terroristen verfolgt würden, egal ob moderat oder radikal eingestellt.
Aus welcher perversen Sicht bei Terroristen zwischen moderat und radikal unterschieden werden könnte, sagt allerdings auch der ORF nicht. Ist ein Terrorist moderat, weil er nur eine saubere Bombe wirft? Ist er radikal, weil er Opfer zerstückelt und bei lebendigem Leib verbrennt?
Den Opfern ist das egal, sie zahlen mit ihrem Leben.
Die österreichische Bevölkerung hat das hinzunehmen, und weiter zähneknirschend dafür zu bezahlen.
In Ägypten wurden zuletzt neuerlich christliche Kirchen niedergebrannt und Christen ermordet. Durch Anhänger der Muslimbruderschaft. Waren diese jetzt moderat oder radikal?

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: