Geschäfte mit Wehrlosen

May 20, 2016 by hotminnie

BERICHT

Perversitäten kennen keine Grenzen. Am Schlimmsten ist die Ausbeutung von Kindern — weil sich diese nicht wehren können. Das beginnt mit “geilen” Kinderbildern für Werbezwecke, die nächste Stufe sind dann Bildangebote für Pädophile.
Eltern sind sich oft nicht bewusst, was sie ihren Kindern antun, wenn sie deren Bilder ins Internet stellen — wir berichteten schon darüber. Eltern schalten dabei jede einzelne graue Zelle aus, denken nur an eines: Jeder soll MEIN Kind sehen!
In Pädophilenkreisen ist der Verkaufswert solcher Kinderbilder hoch, je jünger desto wertvoller. Perverse begeilen sich daran, handeln mit Kinderbildern, der Umsatz liegt im Millionenbereich.
Ein freundlicher Leser unserer Seite schickte uns einen Link zu seinem Angebot. Was immer damit bezweckt werden soll — wir wollen es nicht wissen, wollen keinen Teil daran haben. Solche Anbieter aufzufordern, ihr Angebot aus dem Web zu nehmen, wäre vergeblich. Sie verstehen nicht, was sie tun.
Konsumenten dieses Angebotes (und vergleichbarer) reiben sich die Hände; und sonstiges.
Wie krank ist jemand, der/die dem eigenen Kind keine Privatsphäre zugesteht, sondern es bedenkenlos auf den Markt wirft…

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: