Türkisches Multikulti

April 11, 2016 by hotminnie

BERICHT

Nach dem Sieg des türkischen Sultans über die Europäische Union regt sich der türkische Nationalstolz – und mit ihm die Stimmen der anderen.
Am Sonntag, 10. April, kam es in der westtürkischen Stadt Stuttgart zu schweren Auseinandersetzungen zwischen nationalistischen Türken und Kurden. Die Polizei bemühte sich zwar, mäßigend auf die Gegner einzuwirken. Aber mit wenig Erfolg – die Gräben sind durch die jüngsten Massenmorde des türkischen Diktators mit zu vielen Toten gefüllt.
Das Versagen der Polizei war gerade in Stuttgart sehr auffallend. Selbst bei kleineren Fußballspielen, und bei Kundgebungen nichtlinker Parteien, werden sofort Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt. Bei den im Straßenkampf erfahrenen Grauen Wölfen und PKK-Anhängern wagte man das nicht.
Die Polizei konnte froh sein, dass die Demonstranten nur mit Steinen, Flaschen und Stangen warfen. Diese Zurückhaltung wird über kurz oder lang sicherlich dazu führen, dass bei solchen Auseinandersetzungen auch Schusswaffen, Brand-bomben und Sprengmittel eingesetzt werden. Dem würde die Polizei dann relativ machtlos gegenüberstehen.
Neben Hamburg und Stuttgart werden bald auch weitere Städte in der Westtürkei solche Auseinandersetzungen erleben. Der Sultan, der auch in der Westtürkei predigen durfte, gab vor, jedes Gebiet, in dem Türken wohnen, ist türkisches Gebiet. Nehmt es euch!
Beachtenswert: Die Medien in der Westtürkei berichteten nicht über die Ausschreitungen. Man will ja nicht vor einem türkischen Gericht stehen.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: