Sport verbindet

April 11, 2016 by hotminnie

BERICHT

Sportvereine verlassen das sinkende Schiff! Wann tut es die Politik?
Die vier Süd-Tiroler Serie A Eishockeyclubs, Bruneck, Gröden, Sterzing, Ritten und mit ihnen zwei Clubs aus dem Trentino, werden aller Voraussicht nach in der nächsten Saison in der Österreichischen „EBEL 2“ Liga spielen. Dies wäre eine echte Revolution im Sportbereich, zumal es dann keine italienische Serie A Hockeymeisterschaft mehr geben würde.
Eine Liga, die bisher oft wegen ihrer chaotischen Organisation in allen Belangen aufgefallen ist. Dafür wird es dann eine zweite österreichische Liga (EBEL 2) mit zwölf bis 20 Mannschaften geben. „Eine solche Liga würde einem wahren Quantensprung gleichkommen, sowohl qualitätsmäßig als auch in Sachen Organisation und Marketing“ betont ein hoher Sportfunktionär.
„Die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit hat schon viele Projekte für eine Unabhängigkeit im Sportbereich auf den Weg gebracht und wir werden dieses Vorhaben mit Nachdruck weiter vorantreiben. Die Initiative der Süd-Tiroler Eishockeyvereine findet natürlich unsere volle Unterstützung, andere Vereine und Verbände sollten sich diese als Beispiel nehmen“, unterstreicht Bernhard Zimmerhofer, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit abschließend.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: