Andere Länder, andere Sitten

April 3, 2016 by hotminnie

BERICHT

In Österreich plagten sich einige Helfer-Organisationen, muslimischen Scheinflüchtlingen beizubringen, man könne auch Frauen die Hand geben; möglichst ohne sie danach zu vergewaltigen.
In der Schweiz geht man andere Wege. Ausgehend vom Ort Therwil, in der Nordschweiz, wurde muslimischen Schülern erlaubt, Frauen nicht die Hand geben zu müssen, weil das nach ihrer Religion unrein sei. Die Schulleiterin von Therwil, Christine Akeret, sagte, sie hätte keinen anderen Weg gesehen, um die aufgebrachten muslimischen Schüler zu besänftigen.
Christoph Eymann, Vorsitzender der kantonalen Unterrichtsminister, ist nicht glücklich damit, Frauen anders als Männer zu behandeln. Auch er wusste allerdings keinen Rat, wie man das Muslimen vermitteln könnte.
Es wird schwierig sein, einen internationalen Weg zu finden, die Kulturen Europas und des Islam einander anzunähern. Die Unterschiede sind zu tief.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: