Des Diktators Freuden

February 26, 2016 by hotminnie

BERICHT

Seit der Machtübernahme durch die Terroristen der kommunistischen ZANU herrscht im afrikanischen Zimbabwe blutige Diktatur. Der rassistische Terrorchef Robert Mugabe ließ alle Weißen enteignen, viele von ihnen ermoren, die anderen vertreiben. Die Wirtschaft ist in Zimbabwe seither praktisch nichtexistent, mehr als drei Viertel der Bevölkerung hungern.
Der Bevölkerung, die vom Völkermord durch die ZANU übrig geblieben ist. An die vier Millionen Einwohner wurden auf Befehl Mugabes ermordet, rund 3 Millionen konnten fliehen. Für die Völkergemeinschaft kein Völkermord, die Täter waren politisch korrekte schwarze Kommunisten.
Robert Mugabe bewohnt einen feudalen Luxuspalast, errichtet um rund 800 Millionen Euro, umgerechnet auf Einkommensverhältnisse. Die Kosten wurden gnädig aus europäischer und chinesischer Entwicklungshilfe finanziert.

mugabe-cakeIn der Stadt Maswingo, gelegen in jenem Landesteil, der am meisten unter der Hungersnot zu leiden hat, feierte Robert Mugabe vor wenigen Tagen seinen 92. Geburtstag. Um der Bevölkerung zu zeigen, wie gut es ihr ginge, würde sie nicht gegen Mugabe opponieren, schlemmerte Mugabe mit riesigen Torten und köstlichen Banketts.

masvingoDieser Landesteil wird seit Jahren von einer unbarmherzigen Dürre heimgesucht. Mugabe war deshalb zu seinem Leidwesen gezwungen, die Lebensmittel auf Staatskosten von außerhalb zu besorgen.
Bisher weigert sich Robert Mugabe, einen Nachfolger zu benennen. Der Grund liegt auf der Hand: Mugabe hofft, auch den letzten Einwohner Zimbabwes zu überleben.

Advertisements

Recent Posts

Archives

Categories

%d bloggers like this: