Zurück zur Normalität ?

February 25, 2016 by hotminnie

BERICHT

Ist der Islam Religion? Oder politische Lehre? Ist der Islam mit demokratischen Gesellschaftssystem vereinbar?
Der heftige Streit darum wurde durch das Einströmen von zweieinhalb Millionen mehr oder weniger radikaler Sunniten nach Deutschland in den letzten beiden Jahren noch lauter. Die Zuwanderer brachten nicht nur ihre eigenen Vorstellungen von Islam mit, sondern auch ihre vielfach tief sitzende Ablehnung nicht-islamischer Strukturen.
Religion ist Privatsache, Staat und Religion sind strikt zu trennen. Das funktioniert bei Islam nicht, das musste unweigerlich zu Konsequenzen führen.
Nach der Universität Essen und der Technischen Universität Dortmund schließt jetzt auch die Technische Universität Berlin ihre Gebetsräume für Muslime. TU-Präsident Christian Thomsen meinte gegenüber der dpa, er sei überzeugt, Religion und Staat müssten an einer staatlichen Hochschule getrennt werden. Es gebe genügend nahe gelegene Gebetsräume, wenn jemand wirklich beten wolle.
Eine äußerst vernünftige Lösung, die durch das uneinsichtige Verhalten radikaler Fanatiker aufgezwungen wurde. Besonders Frauen, die sich durch unislamische Kopfverhüllungen gerade nicht als Muslime zeigen, fielen schon öfters unangenehm auf.

headiesEs ist zu hoffen, dass der Übergang zur Trennung von Religion und Staat weitere Nachahmer findet.

Andere sind noch nicht so weit. Aus Österreich hört man, dass dort immer noch in staatlichen Armee-Kasernen islamische Schulungs- und Gebetsräume geduldet werden. Österreich, mit seiner engen Verzahlung zwischen politischen Parteien und radikal-islamischer Vereine, wird aber auch den steinigen Weg zur Trennung von Religion und Staat finden müssen.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: