Terror-Kinder unterwegs

February 4, 2016 by hotminnie

BERICHT

Terror-Führer Mahmoud Abbas rief zum Juden Schlachten auf — und sie kommen. Täglich kommt es nun in Israel zu Anschlägen meist jugendlicher Terroristen, gegen alles, was jüdisch sein könnte.
Der jüngste Anschlag kam in einer besonderen Dimension.

ramleZwei 13-jährige Schülerinnen aus Jawarish, einem arabischen Vorort von Ramla, fuhren zum Busbahnhof in Ramla, wurden dort kontrolliert — denn auch in Israel fällt es auf, wenn sich Schüler herumtreiben — und griffen einen 25-jährigen Security mit Messern an und verletzten ihn.
Die Terroristinnen wurden von anderen Sicherheitskräften überwältigt und von der Polizei festgenommen.
Wenn sich schon Schulkinder so einfach manipulieren lassen, um durch die Gegend zu ziehen und Juden „abzustechen“, kann man es auch nicht mehr verdenken, wenn die Antworten auf diese unmotivierte Extremgewalt härter werden.
Wie es nicht anders zu erwarten war, erklärten Verwandte der Kinder sofort den Medien, die beiden Mädchen seien so liebe Kinder, völlig gewaltfrei und würden sich nie zu so einer Tat hinreißen lassen. Die lieben Kinder sitzen zumindest einmal hinter Gittern, ihr Opfer liegt im Krankenhaus.

Pikanterie am Rande: Europäische Linke fordern, dass minderjährigen Scheinflüchtlingen Schutz nach der Kinderrechte-Konvention zustehe. Islamische Terror-Organisationen kennen diese Skrupel nicht.

Advertisements

Recent Posts

Archives

Categories

%d bloggers like this: