Die Grade der Verrücktheit

December 18, 2015 by hotminnie

BERICHT

Estibaliz Carranza wurde als „Eislady“ berühmt. Sie brachte zwei Menschen um, wurde verurteilt, sitzt im Gefängnis. Eine der umstrittensten Sachverständigen Österreichs, Adelheid Kastner, hatte auch bei der Eislady ihre Hände im Spiel.
Intelligente Frauen, das ist Carranza zweifellos, sind in einer Gesellschaft nicht gefragt, die mehr Wert auf qualifikationsfreie Quotenfrauen legt. Selbstverständlich eckt Carranza auch im Gefängnis an, ihre Mitgefangenen sind ihr intellektuell meist weit unterlegen.
Unvermeidlich ist daher, dass Carranza angefeindet wird, und auch ihrerseits manipuliert und Vorteile für sich herauszuholen sucht. Unter anderem möchte sie nach Spanien verlegt werden. Um ihrem Sohn nahe zu sein, und um dem menschenrechtswidrigen österreichischen Maßnahmenvollzug zu entgehen, mit dem Straftäter unbefristet verwahrt werden können.
Estibaliz Carranza schrieb ein Buch, ist auch sonst gut verknüpft.
Auf der anderen Seite steht ihr Ehemann. In Zeitungsinterviews legt er offen, was besser vertraulich bliebe. Seinem kleinen Sohn, der noch nicht lesen kann, schreibt er einen Brief, der auch per Zeitung veröffentlicht wird. Frust, Trauer und viele andere Gefühle des Ehemannes werden in aller Öffentlichkeit breitgetreten.
Der Boulevard und seine gefühllosen und intelligenzarmen Konsumenten begeilen sich daran. Die gesamte Familie wird dadurch belastet.
Eine schwierige Situation. Ganz ohne Frage.
Ein nüchterner Vergleich ist dann aber unvermeidlich. Estebaliz Carranza, ist psychisch krank. Sagt die Sachverständige. Ist aber dann das Verhalten des Ehemannes normal? Das darf bezweifelt werden.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: