Der verräterische Finger

November 15, 2015 by hotminnie

BERICHT

Durch einen abgerissenen Finger konnte die französische Polizei den ersten der Terroristen nach dem Anschlag in Paris identifizieren. Omar Ismail Mostefai, 29, wohnte in Chartres, südwestlich von Paris.
Der in Paris geborene Mostefai war der Polizei seit 2010 als radikaler Moslem mit Verbindungen zu gewaltbereiten Kreisen bekannt.
Mostefai besuchte regelmäßig ein islamisches Gebetshaus in in Lucé, einem wegen radikaler islamischer Gruppen berüchtigten Stadtteil von Chartres.
Der französische Abgeordnete Meyer Habib verlangte folgerichtig sofort, diese vielen kleinen radikalen Gebetshäuser zu schließen, das Risiko der Radikalisierung sei zu hoch.
Fünf Jahre lang polizeibekannt, aber noch niemanden umgebracht. So ungefähr liest es sich, wenn sich einer fragt, warum der Terrorist nicht schon früher aus dem Verkehr gezogen wurde. Fünf Jahre lang konnte er erfolgreich die Polizei täuschen. Wie vielen anderen Terroristen gelingt das gleiche?
Darüber nur zur Tagesordnung überzugehen, ist zuwenig.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: