Morde in Israel

November 14, 2015 by hotminnie

BERICHT

Israel wird in europäischen Medien nur erwähnt, wenn antisemitische Politiker den Boykott israelischer Waren fordern oder wenn israelische Soldaten Terroristen neutralisieren.
Wenn aber Terroristen in Israel morden, ist das europäischen Medien kaum einen Bericht wert. Sind ja nur Juden, so die einhellige Meinung.

shadimutawehDer islamische Terrorist Shadi Ahmed Mutaweh, aus Hebron, lauerte vor der Ortschaft Otni’el, südwestlich von Hebron, einem israelischen vollbesetzten Fahrzeug auf. Mutaweh nahm das Fahrzeug mit einer automatischen Waffe unter Feuer.

litmanDie Familie Litman reiste zu einer Familienfeier an. Rabbi Ya’akov Litman und sein Sohn Netanel starben sofort, die übrigen Familienmitglieder wurden verwundet.
Proteste gab es, weil eine Ambulanz des Roten Halbmondes, einer islamischen Organisation, zwar stoppte, aber gleich wieder davon fuhr, denn die Opfer seien nur Juden gewesen.
Der Mörder, ein Mitglied des Islamic Jihad, wurde von israelischen Sicherheitskräften aufgespürt und verhaftet. Bei ihm wurde auch die Mordwaffe gefunden, eine Kalashnikov. Die Hamas und ihre Tochter Islamic Jihad bejubelten sofort den Mord an den Israelis.
Die Sicherheit Israels wird gefährdet sein, so lange arabische Palästinenser in Israel wohnen. Eine Trennung, nämlich eine Abwanderung arabischer Palästinenser aus dem israelischen Westjordanland, wäre für beide Seiten von Vorteil.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: