Extremisten in politischen Parteien

October 5, 2015 by hotminnie

BERICHT

In Deutschland ist es längst üblich. In Österreich greift es immer weiter um sich: Islamische Extremisten, oder Vertreter des politischen Islam – es ist relativ gleich, wie man sie nennt – drängen in bestehende politische Parteien, um diesen oft schon verkrusteten Parteien ihren Stempel aufzudrücken.
Die Zielrichtung ist vorgegeben, junge Wähler drängen nach; fast ausschließlich ohne Ahnung von Politik, Ideologien, Religion, sozialem Zusammenleben. Österreich macht es noch einfacher. Schon Kinder mit 16 Jahren dürfen wählen. Intellektuell völlig nackt, sind sie am leichtesten zu ködern.
Ganz besonders die Muslimbruderschaft, mit ihrem Reservoir an absolut skrupellosen Intellektuellen, verstand die Zeichen der Zeit und nützt sie weidlich aus.
Ein typisches Beispiel für diesen Radikalismus ist der aus einer ägyptischen Muslimbruderfamilie stammende Amir El-Shamy. Gleichzeitig als sozialistischer Funktionär und islamischer Extremist spricht er Jugendliche an, um sie für beide Richtungen zu werben. Das Kalifat braucht Krieger, die Partei Stimmvieh.

elshamy3Seiner Darstellung nach sei er auch führender Jugendvertreter im extremistischen Dachverband Islamische Glaubensgemeinschaft. Der bekannte Muslimbruder Omar Al-Rawi wird von El-Shamy schon fast peinlich angehimmelt:
Ich kenne @oalrawiviennaseit seit Jahren, und lege für diesen Bruder die Hand ins Feuer.
Aber Amir El-Shamy kann noch besser. Die islamischen Extremisten störte es am meisten, dass die bei ihnen verhassten Aleviten eine eigene Religionsgesellschaft bekamen. Auch für den Muslimbruder El-Shamy sind die Aleviten Ungläubige, weil sie eben keine Anhänger des politischen Islam sind.

elshamy1Persönlich stört es ihn sicher auch, dass etliche österreichische Aleviten schon viel länger in der SPÖ sind, als er selbst. Aber das Credo der Muslimbruderschaft kann sich auch El-Shamy nicht verkneifen – Das Ziel der Machtergreifung des politischen Islam.

elshamy2Die politischen Parteien in Deutschland und Österreich haben sich bereits so intensiv mit islamischen Extremisten und Terroristen ins Bett gelegt, dass es fraglich ist, ob sie noch davon weg können.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: