Österreich hebt Verfassung auf

September 25, 2015 by hotminnie

BERICHT

Im Österreichischen Parlament in Wien fand eine denkwürdige Entscheidung statt.
Laut Verfassung wäre Österreich ein Bundesstaat, das Recht sollte vom Volk ausgehen. Das ist Geschichte. In einer Sonderaktion, die die Nationalsozialisten nicht geschickter geschafft hätten, wurde diese Grundlage abgeschafft.
Eine kleine Gruppe demokratieferner Abgeordneter putschte, und die Abgeordneten der ideologielosen Volkspartei und der marxistischen Sozialisten und Grünen stimmte dem Putsch zu. Im österreichischen Parlament ist ein Putsch dieser Art besonders leicht. Darin sitzen keine gewählten Abgeordneten, sondern nur Vertreter der politischen Parteien, die auf Knopfdruck mitzuspringen haben.
Per Reichsgesetz wurde verordnet, alle österreichischen Gemeinden hätten eine Mindestprozentzahl ihrer Bewohner an ausländischen Kriminellen aufzunehmen und zu versorgen. Die Prozentzahl ist beliebig erhöhbar, weil die schon untergebrachten Ausländer jeweils mitgerechnet werden. Ein Rechtsweg dagegen ist nicht zugelassen, über die Bundesländer und Gemeinden hinweg kann der Staat nun Zwang ausüben.
Von der Wasserversorgung bis zum Baurecht (in Österreich Gemeinde-zuständigkeit) wird alles per Dekret außer Kraft gesetzt, wenn es um Ausländer geht. Die Zahl der unterzubringenden Ausländer kann ganz einfach über Weisung auf 50 Prozent oder mehr erhöht werden.
Niemand darf prüfen, wer die Ausländer sind und warum sie in Österreich sind. Hauptsache: Bevölkerungstausch.
Der Hintergrund ist sonnenklar, wenn auch vielleicht nicht für die putschenden Abgeordneten. Fast alle dieser illegalen Ausländer sind radikale Moslems. Ein nach Belieben änderbarer Prozentsatz von ihnen, in jeder Gemeinde, würde ihnen über kurz oder lang die völlige Kontrolle über alle österreichischen Gemeinden geben.
Die Schließung aller Kirchen und die Errichtung von Gemeinde-Moscheen, mit steuerfreien Einkaufsmöglichkeiten nur für Moslems und Zwangsabgaben für Ungläubige, ist dann nicht mehr weit weg.
Die Putschisten im Parlament vergaßen nur eines: Sie würden sich dann auch selbst abschaffen.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: