Kinder in Batteriehaltung

September 24, 2015 by hotminnie

KOMMENTAR

Österreich will einen verpflichtenden mehrjährigen Aufenthalt von Kindern in Kindergärten vorschreiben. Angeblich um damit einheitliche Sprachstandards für die Schule vorzubereiten. Tatsächlich aber — wie es in einem marxistischen Parteiprogramm hieß — um die Kinder dem schädlichen Einfluß der Familie zu entziehen.
Die Nationalsozialistische Volkswohlfahrt und deren Nachfolgerin, die Jugendwohlfahrt, gingen längst einen Schritt weiter. Alle Kinder sollen, so sehen es die rotbraunen Sozialpädagoginnen, vom Säuglingsalter bis zum Ende der Pflichtschule in Heimen untergebracht sein.
Das ist die Zeit, in der Kinder am besten geformt werden können, in der sie nach herkömmlicher rotbrauner Doktrin zu strammen Parteisoldaten erzogen werden.
Zwangskindergärten für alle Kinder? — Nein danke!
Erziehungsheime für Kinder? — Nein danke!
Eigenartigerweise gibt es zahlreiche Vereine gegen artfremde Zwangshaltung von Tieren. Bezeichnenderweise aber keine Lobby gegen artfremde Zwangshaltung von Kindern.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: