Gefahr für Gutmenschen

August 13, 2015 by hotminnie

BERICHT

Viele Gutmenschen glauben, es sei ihre Berufung, armen Menschen zu helfen: Viele bezahlen das mit ihrem Leben und mehr.
Kayla Mueller, aus Prescott, Arizona, war eine von ihnen. Sie wollte helfen und geriet in die Klauen fanatischer Moslems.

kayla_muellerMueller wurde 18 Monate lang als Sex-Sklavin benutzt und zeitweise im Haus des islamischen Terroristen Abu Sayyaf festgehalten, zusammen mit anderen weiblichen Opfern. Mehrere Versuche, sie und andere Gefangene der Moslems zu befreien, scheiterten. Beim Angriff von Einsatzkräften auf den Aufenthaltsort von Abu Sayyaf wurde zwar der Terrorist erlegt, aber Mueller war nicht mehr dort.

al-baghDie junge Frau war gefoltert und öfters vom Terrorführer Abu Bakr al-Baghdadi vergewaltigt worden. Danach verkaufte man sie an einen Jihad-Krieger, wo sie nach Benutzung beseitigt wurde, erst 26 Jahre alt.
Das Schicksal dieser jungen Idealistin sollte anderen als Warnung dienen, sich von der frauenfeindlichen Ideologie des Islam fernzuhalten.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: