Der N-Spätzünder

July 24, 2015 by hotminnie

BERICHT

Der berühmte Wrestling-Star Hulk Hogan (Terry Bollea) und der für seine oft fragwürdigen Management-Aktionen bekannte Konzern World Wrestling Entertainment (WWE) trennten sich. Die Marke Hulk Hogan hatte sich sehr gut verkauft, WWE hatte damit große Gewinne erzielt.

hulkhogan

Eine jener Nazi-Gruppen, die sich anmaßen, über andere zu richten, hatte Hogan vorgeworfen, vor drei Jahren rassistische Bemerkungen von sich gegeben zu haben. Hogan habe ein N-Wort verwendet. Normale Menschen kommen mit dieser Nazi-Terminologie nicht mit. N-Wort? No? Nay? Never?
Die dreijährige Reaktionszeit der Stichler ist zwar auffällig. Aber Nazis leben gern in der Vergangenheit, auf Jahre kommt es da nicht an.
WWE wurde unter Druck gesetzt, Hogan sofort zu entsorgen, sonst hätte es Auswirkungen auf das Geschäft. Im normalen Sprachgebrauch nennt man das Erpressung. Im Nazi-Jargon heißt es Meinungsbildung. WWE gab sofort nach, Geschäft ist alles.
Zusätzlich sah sich auch Hogan selbst durch ein, ohne sein Wissen aufgenommenes Sex-Video einer Erpressung ausgesetzt, wenn er weiter tätig bliebe. Terry Bolleas Tochter Brooke unterstützte ihren Vater sofort.

brooke

Der wahre Hintergrund für diese Aktionen ist viel einfacher. Bollea hatte das berüchtigte Skandalmedium Gawker geklagt, weil es illegale Video-Aufnahmen verbreitet hatte, auf denen die angeblich rassistischen Bemerkungen zu hören gewesen wären. Die Klage geht um 100 Millionen Dollar. Gawker-Chef Nick Denton verweigerte die Zurücknahme.

dentonBollea wird vom bekannten Fachanwalt Charles Harder vertreten.

harder

In den USA hat außerdem der Wahlkampf um die Präsidentschaft begonnen. Nicht nur in Europa versucht man, den politischen Gegner möglichst zu kriminalisieren. Hulk Hogan ist kein Freund der extremen Linken, die sich unter Obama breit machte. Er ist dann auch nur eines der zahlreichen Ziele dieser extremen Linken, die wie überall mit schmutzigsten Methoden arbeiten.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: