Al-Qaeda-Terrorist getötet

April 14, 2015 by hotminnie

BERICHT

Der islamische Terrorist Ibrahim al-Rubaish, aus Saudi Arabien gebürtig, war von den USA gefangen und in Guantanamo verwahrt worden. Es rächte sich, Terroristen einzusperren und nicht gleich zu eliminieren.
2006 war al-Rubaish entlassen und in ein Rehabilitierungszentrum in Saudi Arabien gesteckt worden. Solche Maßnahmen sind sinnlos, weil Terroristen nie rehabilitierbar sind.

al-Rubaish Ibrahim al-Rubaish entkam und beteiligte sich neuerlich am al-Qaeda Terror. Noch letztes Jahr warb al-Rubaish in Interviews für die Vereinigung der al-Qaeda mit dem Islamischen Staat. Für ihn wurde ein Kopfgeld von fünf Millionen Dollar ausgerufen. Das hätte man sich ersparen können, wäre der Terrorist gleich unschädlich gemacht worden.
Nun wurde al-Rubaish bei einem Drohnenangriff im Jemen erlegt. Wie es so einfach heißt: One down, many to go.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: