Jagd auf Terror-Killer

February 25, 2015 by hotminnie

BERICHT

CIA und britische Behörden gaben nun erstmals den Namen des islamischen Terroristen bekannt, der als Video-Star zahlreiche Menschen köpfte.
Der Mörder wurde bisher in den Medien nur Jihadi John genannt, weil man seine Identität und seine Verbindungen erst genau ermitteln wollte.
Jihadi John heißt Mohammed Emwazi, aus Kuwait stammend und in West-London aufgewachsen, er hatte dort die Westminster University besucht. Emwazi hatte sich, so sagte er, beim Beten in der Moschee radikalisiert—etwas, das europaweit von Muslimen bestritten wird, weil doch der islamische Terror nichts mit Islam zu tun habe.

emwazi2

emwaziDer Terrorist Emwazi hatte zunächst versucht, sich der Al-Shaabab-Terrorgruppe anzuschließen, war aber nach Europa abgeschoben worden. Der Weg zum Islamischen Staat, über dessen Unterstützerland Türkei, ist freilich viel einfacher.
Nach unbestätigten Meldungen soll Emwazi einer der Informanten von Osama Suleiman sein, der in England die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte als Propagandazelle für den Islamischen Staat betreibt und europäische Medien mit Falschmeldungen füttert.
Islamische Mörder im islamischen Mittleren Osten zu jagen, ist schwierig, aber nicht unmöglich. Auch Jihadi John wird seinen Jäger finden.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: