Bluttat unter Warmen

February 13, 2015 by hotminnie

BERICHT

Ein homosexueller Türke aus Izmir ging in Wien auf den Strich. Weil man damit besser verdient (und es gerade wurstig In ist), kleidete er sich als Frau.
Manche zahlungskräftige Kunden fühlen sich angetörnt, wenn sie in der hinteren Ausscheidungsöffnung eines anderen Mannes herumwühlen können, und der andere dabei BH trägt. Manche dieser perversen Kunden fesseln und knebeln den Prostituierten auch noch, um ihre Lustgefühle zu steigern. Das bringt extra Einnahmen.
Der Stricher hatte Pech. Die SadoMaso-Spielchen wurden übertrieben, der Stricher starb. Der Täter wurde schließlich mittels DNA überführt und gestand.
Die pietätlosen Medien überschlugen sich mit Meldungen über den Tod einer Transfrau. Trans? Frau? Einfach nur Stricher zu sagen, scheint nicht mehr politisch korrekt zu sein.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: