Österreich gegen Terror

January 12, 2015 by hotminnie

BERICHT

Die gesamte Regierung Österreichs und zahlreiche andere Prominente demonstrierten am Sonntag vor dem Wiener Kanzleramt gegen den Terror.
Wann immer Politiker demonstrieren, regt sich ein mulmiges Gefühl. Sollten diese Politiker nicht eher Taten setzen, als gegen ihre eigenen Versäumnisse zu demonstrieren?
Gerade Österreichs Ruf ist hier ja nicht der beste.
Islamische Terroristen und Extremisten werden mit fest zugekniffenen Augen im Land geduldet. Muslimbrüder, Hamas, PLO, PKK und so weiter, sie dürfen sich frei tummeln und ihre Brüder im Ausland mit großzügigen Geldspenden beteilen.
Die Zentrale der islamischen Terroristen und Extremisten, die Islamische Glaubensgemeinschaft, wird von gefälligen Politikern als religiöse Organisation angebetet — und so nebenbei mit kräftigen Spritzen aus öffentlichen Geldern gefüttert.
Alles Religion! wird gerufen. Terror? Das sind doch nur die anderen.
Werden wieder ein paar Ungläubige in Europa ermordet, dann geht man beschaulich wieder demonstrieren. Eine Schweigeminute genügt meist, um das kleine verbliebene Fünkchen Gewissen zu beruhigen.
Bis zum nächsten Iftar.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: