Weihnachtsmarkt für Pädophile

December 15, 2014 by hotminnie

BERICHT

Aus Weihnachten ist schon lange ein Fest des Schenkens geworden. Beschenkt werden alle mit allem. Der österreichische Dichand-Verlag, bekannt durch seine meinungsbildenden Parteimedien Kronenzeitung und Heute, denkt wohlwollend auch an Außenseiter.
Warum nicht auch Pädophile beschenken? Haben sie sich nicht auch ein Angebot an süßen Kinderchen verdient?
Als Weihnachtsmarkt für Pädophile bietet die Kronenzeitung alljährlich Kinderfotos an. Zwar bekleidete Kinder, aber eben Kinder. Die Gesichter nicht einmal gepixelt.

pedoDamit es leicht fällt, an diese Kinder auch heranzukommen, werden zuvorkommend Namen und Daten dazu geliefert. Diese netten Kindchen sind Felix, 3 Jahre alt, und seine Schwester Eva, aus Linz-Ebelsberg. Um sie noch leichter zu finden, steht auch der Name der Mutter dabei, Martina Genseberger.
Die Eltern dieser Kinder verkaufen die Fotos freiwillig an den Weihnachtsmarkt der Kronenzeitung.

Kinderschutz? Datenschutz? Urheberrechte?
Vergessen wir es. In den Augen normal denkender Menschen ist das auf jeden Fall ein kriminelles Angebot.

NACHTRAG:

Genau acht Monate dauerte die Reaktionszeit von Martina Genseberger. Sie schrieb am 17. August:
Bezug nehmend auf das Leitbild Ihrer Seite “Menschenrechte stehen für uns höher als die politischen Bestrebungen vieler, andere zu unterjochen, zu unterdrücken und ihnen keine freie Stimme zuzuerkennen” fordere ich Sie hiermit freundlichst auf, das Foto und die Daten meiner Kinder aus dem Beitrag “Weihnachtsmarkt für Pädophile” von Ihrer Seite zu entfernen.
Mit freundlichen Grüßen
Martina Genseberger

Martina Genseberger verkaufte Namen und Daten ihrer Kinder an die Kronenzeitung, zur Veröffentlichung. Sie erhielt Geld dafür. Die Reue kommt zu spät.

Advertisements

Archives

Categories

%d bloggers like this: