Omar Al-Rawi und seine Aufreger

November 3, 2014 by hotminnie

Muslimbruder und SPÖ-Umrührer Omar Al-Rawi polarisiert und polemisiert gern. Meist auf Arabisch. Bei seiner Einbürgerung vor 26 Jahren gab es noch keinen Deutsch-Test; seither ließ ihm die Parteiarbeit zuwenig Zeit, richtig Deutsch zu lernen.
Seine in den vielen kleinen Vereinslokalen verteilte Parteiwerbung kommt jedenfalls dort gut an.

Al-Rawi, Omar_SPÖ

Seine jüngste Selbstdarstellung in Egynews löste die übliche Reaktion aus. Die Übersetzungen seien falsch, verkündete Al-Rawi. Die Menschen in Österreich können es kaum nachprüfen, Arabisch ist noch nicht Unterrichtssprache.
Ob nun richtig oder falsch, Bemerkenswertes kam zum Vorschein.

Omar Al-Rawi sei Mitglied des österreichischen Parlaments und Vertreter der arabischen und islamischen Minderheiten. Das war neu. Niemand kennt Al-Rawi als Parlamentsabgeordneten, auch wenn er liebend gern dort säße. Und Vertreter arabischer und islamischer (man merke die Differenzierung) Minderheiten? Nicht Jamal Morad, nicht Fuat Sanac, sondern Al-Rawi?
Die islamische Glaubensgemeinschaft demonstrierte für die Hamas und gegen Israel. Das ist richtig. Aber ist es Aufgabe einer Glaubensgemeinschaft? Anscheinend schon, wenn man die regelmäßigen Auftritte von IGGÖ-Bonzen bei Hamas und anderen Terroristengruppen betrachtet.
Es kommt aber noch dicker. Auch die islamische Glaubensgemeinschaft ist auf Auslandsfinanzierung angewiesen? Aus welchem Land und für welchen Zweck? Die IGGÖ hat nur Vereine als Mitglieder und betreibt keine eigenen Moscheen; statt dessen kassiert sie Millionen für islamistischen Religionsunterricht und viele andere zweifelhaften Projekte.
Finanzreferent der islamischen Glaubensgemeinschaft ist Satilmis Yalcin, einer der Chefs der ultranationalistischen türkischen Grauen Wölfe in Österreich. Ein kongenialer Partner für den gestandenen Marxisten Omar Al-Rawi, den Vertreter aller islamischen Minderheiten. Ist die Vermutung erlaubt, dass die IGGÖ dann nicht nur aus Qatar Gelder einstreift, sondern auch aus der Türkei?
Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

Dank an Omar Al-Rawi, für seine Outings.
Als SPÖ-Funktionär ist Al-Rawi übrigens Vorsitzender des Unvereinbarkeits-ausschusses im Wiener Gemeinderat. Die Unvereinbarkeit der Wiener Politik mit allem, das auch nur im entferntesten nach Demokratie riecht, wird dann besser verständlich.

Archives

Categories

%d bloggers like this: