Einmietbetrug

1

October 17, 2013 by hotminnie

BERICHT

Ein schon gefürchteter falscher Anwalt richtete neuerlich großen Schaden an.
Der in ganz Oberösterreich als Winkelschreiber aktive Martin Bugelmüller, aus Steyr, hatte sich im Vorjahr in einer Wohnung der Linzer Immobilienfirma GMK Immobilien eingemietet; dabei seine Freundin Jasmine Forcher vorschiebend, deren Unterschrift er schon mehrmals fälschte. Bugelmüller ist laut Landesgericht Steyr seit 1998 zahlungsunfähig, im Juli 2013 waren stolze 176 Exekutionen offen.
Für die Wohnung, in Roßleithen, Schweizersberg 38, blieb Bugelmüller die Miete schuldig. Das war nicht verwunderlich, da er seit 17 Jahren eigentlich kein Einkommen bezieht, sondern sich durch nicht legale Geschäfte über Wasser zu halten versuchte.
GMK Immobilien fiel nichtsahnend auf den Einmietbetrüger herein. Zusätzlich zur nicht bezahlten Miete wurde die Wohnung auch noch ziemlich beschädigt. Räumungs- und Schadenersatzklagen wendete Martin Bugelmüller jetzt dadurch ab, indem er sich im Gericht als zahlungsunfähig bezeichnete, bei ihm sei nichts zu holen. Zusätzlich bot Bugelmüller die verwüstete Wohnung noch zur Untermiete im Internet an, obwohl er schon gekündigt war.

wandererMartin Klier, der Geschäftsführer von GMK Immobilien, hatte vor Gericht keine andere Wahl, als die Zahlungsunfähigkeit seines Einmieters hinzunehmen. Der angerichtete Schaden beträgt mindestens 15.000 Euro.
Nun hatte Martin Bugelmüller noch die ihm eigene Frechheit, die GMK Immobilien auf seiner eigenen Webseite als unseriös zu beschimpfen. Erstaunlich ist nur, das Bezirksgericht Kirchdorf steckte Bugelmüller nicht gleich in eine geschlossene Anstalt. Vielleicht kommt das noch.
Mittlerweile mietete sich Bugelmüller in St. Pankraz bei der GWB (Gesellschaft für den Wohnungsbau) ein, darauf hoffend, ein neues Opfer für seine Betrügereien gefunden zu haben.

Advertisements

One thought on “Einmietbetrug

  1. juri says:

    Nach dem niederschmetternden Ergebnis der Gerichtsverfahren, trat die Aufsichtsratsvorsitzende Frau Monika K. (die für die sinnlosen und mit erfundenen Behauptungen inizierten Verfahren verantwortlich war), mit sofortiger Wirkung von ihren Ämter bei der Immobilienfirma zurück. Viele Mieter, die die Aufsichtsratsvorsitzende verachten, trinken auf diesen Tag und bedankten sich bei Martin Bugelmüller!

Comments are closed.

Archives

Categories

%d bloggers like this: