AWD in der Säuberung

September 28, 2011 by hotminnie

BERICHT

Der Finanzberatungsdienst AWD wurde in letzter Zeit kräftig gebeutelt. Eine Reihe von Verfahren steht an, in denen AWD teilweise falsche Beratung vorgeworfen wird. Der Umsatz ging kräftig zurück. Der neue Chef von AWD Österreich, Eric Samuiloff, räumt einen Umsatzrückgang von zehn Prozent ein, will aber heuer wieder positiv bilanzieren.
Ebenso zurückgegangen ist die Zahl der Mitarbeiter. Rund zwei Drittel wurden abgebaut; alle, die zuwenig Ergebnis brachten, oder sonst in den Risikobereich gefallen waren. Dabei legte der AWD einen strengen Maßstab an.
Erstmals wurde auch ein Büroleiter gefeuert. Johann Horniczek, Leiter des AWD-Büros in Schwechat, hatte sich zu viele Beschwerden eingehandelt und musste gehen. Zu den Gründen wollte sich die AWD-Leitung nicht äußern, doch hatte Horniczek schon mehrmals Anlass zur Sorge geboten. AWD ist aber wenig erfreut darüber, dass Johann Horniczek weiterhin in mehreren Branchen-verzeichnissen mit der AWD-Adresse aufscheint.
Für die Zukunft will AWD in Fonds veranlagen und Angebote zur Altersvorsorge intensivieren. In diesen Bereichen sei die Nachfrage hoch, sagt Samuiloff, und der Markt sehr groß. Und ergänzt, bei den laufenden Klagen müsse erst das rechtliche Umfeld abgeklärt werden.

Advertisements

Recent Posts

Archives

Categories

%d bloggers like this: